Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Datenschutz Erfahren Sie mehr X
LearnConsult
Telefon Kontakt Anfahrt

Wir haben die Oma im Internet vergessen!

 

In Österreich leben ca. drei Millionen Menschen über 60 Jahre. In Sonntagsreden von Politik und Konzernen wird diese Generation gern als wichtige Bevölkerungsgruppe gepriesen, deren Erfahrung man schätze und um deren wirtschaftliche Bedeutung man wisse. Tatsächlich aber fehlen oft Angebote für Senioren, die zu Ende gedacht sind. Das gilt besonders online.

Viele ältere Menschen haben nie den Umgang mit PC und Netz gelernt, die Anglizismen der IT sind ihnen unbekannt und sie kommen mit der Informations-Flut auf engem Raum nicht zurecht. Smartphones sind ohnehin meist zu klein für sie. Häme ist aber völlig unangebracht: Auch die über 40-jährigen tun sich mit neuen Entwicklungen in Computer- und Online-Branche oft schwer.

 

https://www.learnconsult.com/blog/image002.png

Raus aus den Federn - rein ins Netz!

 

Wie also beteiligt man die Ü60er stärker am Internet - und damit am Alltagsleben, denn das ist heute in vielen Bereichen fast deckungsgleich? Wer im Alter noch dazulernt und aktiv ist, lebt länger und erkrankt seltener an Demenz, sagen Ärzte. Außerdem können Oma und Opa so stärker am Leben ihrer Kinder und Enkel teilhaben, z.B. deren Fotos und Videos ansehen. Aber auch unternehmerische Website-Betreiber sollten sich fragen, wie sie die ältere Zielgruppe ernsthaft ansprechen können.

Hier ein paar Tipps, deren Weiterverbreitung erwünscht ist:

Für Senioren

-         die Wirtschaftskammer, der Seniorenbund sowie viele weitere Anbieter veranstalten Kurse, in denen auch völlig unerfahrene Menschen den Umgang mit PC und Internet lernen

-         ist man dann online, helfen Tipps für ältere Nutzer, wie die des Bundeswirtschafts-Ministeriums:                                                                                              https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/172/Seite.1920000.html

 

Für Unternehmen

-         Legen Sie auf Ihrer Website einen eigenen Menüpunkt „Für Senioren“ an - auch, wenn Sie gar keine speziellen Angebote für diese Gruppe haben. Sie helfen älteren Menschen bereits, wenn dort Ihre allgemeinen Informationen (Kontakt, Preise, Öffnungszeiten, Häufig gestellte Fragen inkl. Antworten...) kurz und in vergrößerter Schrift hinterlegt sind

-         Die Ü60er bestellen ungern online. Nennen sie bereits auf der Startseite Alternativen wie Ladengeschäft, Bringdienste oder Telefon-Buchungen

-         Sollten sie mehrere Angebote für Senioren bereitstellen, empfiehlt sich ein - sehr leicht zu findender - eigener Bereich Ihrer Homepage, wo diese Produkte in zielgruppengerechter Sprache und leicht lesbarer Schrift mit großen Bildern dargestellt werden. Hier sollte es unbedingt eine Alternative zur Online-Bestellung geben

-         Noch besser sind barrierefreie Websites, die speziell für Senioren programmiert wurden. Sie bieten zahlreiche Vereinfachungen wie vergrößerte Schrift, verbesserte Farbkontraste, Audio-Dateien mit wichtigen Infos oder vereinfachte Textstruktur

 

Sollten Sie weiterführende Fragen haben, stehen wir gerne zur Verfügung!